Deutsch / English / Français

forschen

Die Forschungsschwerpunkte des PEZZ umfassen vor allem die Lust und Unlust auf körperliche Aktivität, die Körperzusammensetzung (Fettgewebe, Muskulatur, Knochenmasse) sowie Wachstums-, Pubertäts- und Essstörungen. Bisher sind über 50 Forschungsarbeiten aus dem PEZZ erschienen.
Im PEZZ werden Masterarbeiten und Dissertationen betreut sowie Medizinstudenten unterrichtet. Wir bilden junge Ärzte zu pädiatrischen Endokrinologen FMH (Wachstum und Hormonstörungen) aus. Ferner nimmt Prof. Dr. med. Urs Eiholzer einen Lehrauftrag in Kinderheilkunde an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich wahr.

Aktuell steht die Erforschung der kindlichen Lust auf Bewegung im Vordergrund. Das PEZZ konnte weltweit erstmals nachweisen, dass Entwicklungsorientiertes Muskeltraining (EOM) bei Kindern nicht nur die Muskelkraft deutlich erhöht, sondern auch zu mehr Bewegung aus eigenem Antrieb (Spontanaktivität) führen kann.

 
Zurzeit arbeiten wir mit Hochdruck an der weiteren Auswertung der Zolliker Resultate. Es sieht so aus, dass daraus noch weitere wichtige neue Erkenntnisse über die Lust an Bewegung von Kindern und Jugendlichen zurückfliessen könnten.

Impressum Sitemap