Wachstumskurven selbst verwenden

Sie finden alle wichtigen Wachstumskurven bequem zum Download. Wir sind überzeugt, dass die bisherigen Prader-Wachstumskurven besser für Schweizer Verhältnisse passen als US/WHO-Kurven (s. dazu auch unten stehende Artikel). Wir sind aktiv dabei, mit neu erhobenen Daten neue aktuelle Schweizer Wachstumskurven zu erstellen Wenn Sie uns dabei unterstützen würde uns das freuen.



Richtige Wachstumskurven? Frage ungelöst

2011 hat die Schweizer Gesellschaft für Pädiatrie den Schweizer Ärzten empfohlen, ab sofort nur noch die im Kinderspital Zürich bearbeiteten US/WHO-Kurven zu verwenden. Auf welcher Basis dies geschehen ist, war zu Beginn nicht klar. In einer Zeit, in welcher zum Beispiel in Österreich mit grossen Anstrengungen eigene Österreichische Wachstumskurven erarbeitet wurden, hat man hier amerikanische Multikulti-Kurven genommen und versucht, diese für Schweizer Verhältnisse anzupassen. 

Dabei wurden für das Alter von 0 bis 5 Jahre WHO-Daten aus Brasilien, Ghana, Indien, Norwegen, Oman und USA herangezogen; und für das Alter zwischen 5 und 18 Jahre amerikanische  Daten von Weissen, Schwarzen, Hispanos und Asiaten aus den 70er Jahren. Unter den Mitverfassern der ‘Adaptation’ dieser Kurven für die Schweiz waren Gastroenterologen und Vertreter von Kliniken, welche viel mit übergewichtigen Kindern zu tun haben. Es zeigt sich später, dass es darum ging, Übergewicht besser vom Normalgewicht abgrenzen zu können mit dem Ziel, dass die Krankenkassen die Kosten der Behandlung von zu dicken Kindern übernehmen sollten. Dass die Verfasser aber später eingestanden, dass ihre ‘adaptierten’ ausländischen Normwerte für die Beurteilung des Wachstums im Schulalter nicht optimal seien, war das für uns als Pädiater nicht nachvollziehbar. Ist es doch das Wachstum, welches eine Haupteigenschaft des Kindseins ist. Viele körperliche Beeinträchtigungen schlagen sich zumindest mittelfristig im Wachstumsverlauf nieder. Ganz zentral dabei ist die genaue Messung von Grösse und Gewicht und Wachstumskurven, die auf Schweizer Kinder passen.

Ganzer Artikel: Die Frage nach den richtigen Wachstumskurven bleibt ungelöst, Prof. Dr. med. Urs Eiholzer in Kinderärzte.schweiz, 03/2016, 16 ff.

Vertiefender Artikel: Neue Wachstumskurven, Prof. Dr. Med Urs Eiholzer