Gewichtskurven geben Aufschluss

Wer wächst, wird gleichzeitig schwerer. Vielleicht sind Sie als Eltern aber besorgt darüber, dass Ihr Kind möglicherweise dicker oder dünner geworden ist, während es gewachsen ist. Wie finden Sie heraus, ob die Gewichtszunahme im Kindes- und Jugendalter tatsächlich der Grössenzunahme entspricht? Wie können Sie beurteilen, ob Ihr Kind gleich viel zugenommen hat, wie es gewachsen ist? Ähnlich wie bei der Beurteilung der Grösse hilft auch hier eine Vergleichskurve weiter: Die Perzentilenkurve für das Gewicht.

Angenommen das auf der Kurve eingetragene Gewicht liege etwa in der Mitte zwischen der Kurve der 50. Perzentile und der 3. Perzentile, beispielsweise auf der 25. Perzentile. Das würde bedeuten, dass von insgesamt 100 gleichaltrigen Kindern 24 leichter und 75 schwerer sind. Hier wird also das Gewicht wie im Fall der Grösse mit Gleichaltrigen verglichen. Da gibts aber ein Problem. Sobald ein Kind grösser oder kleiner als der Durchschnitt ist, wird die auf das Alter bezogene Gewichtsangabe ziemlich wertlos. Eigentlich wollen wir ja wissen, ob das Gewicht des Kindes bezogen auf seine Grösse normal ist. Wir brauchen also nicht eine Kurve, die das Gewicht in Abhängigkeit vom Alter erfasst, sondern eine Kurve, die das Gewicht bezogen auf die Grösse abbildet, also anstelle der «Gewicht pro Alter»-Kurve brauchen wir eine «Gewicht pro Grösse»-Kurve – und solche Kurven gibt es. Wir haben diese Kurven vor 25 Jahren in Zürich zum ersten Mal berechnet. Wir denken, dass Kurven für «Gewicht pro Grösse» bei wachsenden Kindern den Gewichtsverlauf viel instruktiver und nachvollziehbarer angeben als die in anderen Ländern üblichen Kurven des Body-Mass-Index (BMI). Der BMI ist ein künstliches Mass: Gewicht in Kilogramm geteilt durch die Grösse in Zentimetern im Quadrat (kg/cm2). Aber urteilen Sie selbst, vergleichen Sie die beiden untenstehenden Kurven. Beide, sowohl die Perzentilenkurve «Gewicht pro Grösse» als auch diejenige des Body-Mass-Index geben uns die gewünschte Information, ob ein Kind normal schwer für seine Grösse ist oder ob es im Verlaufe der Jahre dicker oder dünner, molliger oder schlanker geworden ist.